Sprachauswahl:
21.07.2021

Nicht zu spät, sondern genau im Plan!

LiCON Maschine wird in Flugzeug transportiert.

Für unsere Kunden bekommt die Maschine Flügel.

Unsere Lösungen werden weltweit eingesetzt und die i³-Technologie erfreut sich aufgrund der maximalen Genauigkeiten und maximaler Effizienz dank zweier Spindeln insbesondere im Antriebsstrang führender Elektrofahrzeughersteller großer Beliebtheit. Die ambitionierten Entwicklungszeiten unserer Kunden lassen eine Seefracht kaum noch zu, daher durfte unser Team diesen spannenden Prozess der Verladung einer 27 Tonnen schweren LiCON 766i³ begleiten. Ein erhebendes Gefühl!

 Was wurde erreicht: Bestellung im Januar, erste Späne im März, Vorserienfertigung bis Anfang Mai, Auslieferung und Start der Fertigung beim Kunden in den USA Mitte Mai.

 Doch nicht nur das: Dank der i³-Technologie erreichen wir doppelspindlig in einer Aufspannung auf Umschlag folgendes:

  • Positionsgenauigkeiten besser als ein Hundertstelmillimeter
  • Umschlagsgenauigkeit besser zwei Hundertstelmillimeter und das schon ab dem ersten Bauteil!

Bei optimaler Taktzeit.