LiCON -

Leiber:
Trouble Shooting zum Fremdwort machen

„Als Zulieferer bedienen wir hautsächlich Branchen wie Automotive, Zweirad, Luftfahrt und Medizintechnik. Gerade im Bereich Automotive sind wir existenziell abhängig von hohen Prozessstabilitäten mit niedrigsten ppm-Werten“, weiß Simon Balk, Stellvertretender Leiter Supply Chain. Auch für die Luftfahrt stellen die Emminger anspruchsvolle Hydraulikbauteile her, die sich durch eine hohe Druckdichtigkeit auszeichnen und sogar die vorgegebenen Restschmutzvorschriften übertreffen.

Die Anforderungen waren also enorm: Zwei komplett auf einer Maschine zu bearbeitende Fahrwerksgabeln, verkürzte Gesamtbearbeitungszeit, höhere Prozessstabilität, keine Qualitätsverluste. Eine passende Lösung musste her. Mit Licon fand Leiber einen Anbieter, bei dem Komplettbearbeitung in einer Aufspannung zum Standardprogramm gehört. Minimalmengenschmierung und vorausschauende Instandhaltung als Kostensenker inklusive. Alles in allem der Beginn einer erfolgreichen Partnerschaft.

Pressebericht | NC Fertigung April 2019

Leiber:
Trouble Shooting zum Fremdwort machen

Download