Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Aktuelles
>
Media

Mensch und Maschine in Bild und Ton.

Hier finden Sie eine Auswahl an Unternehmens- und Produktfilmen. Der Imagefilm gibt einen Gesamtüberblick über Licon mt. Die Produktfilme zeigen, welche Maschinenkonzepte zu welchen Bearbeitungsaufgaben passen. Sprechen Sie mit uns. Wir beraten Sie gern.

Licon mt - Komm zu uns als Elektroniker für Automatisierungstechnik | 24.10.2016

Das machst und lernst du bei uns

Elektroniker und Elektronikerinnen für Automatisierungstechnik richten hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen ein. Dazu gehören zum Beispiel Werkzeugmaschinen, die in der Automobilindustrie oder ihren Zulieferern eingesetzt werden. Während deiner Ausbildung bei Licon lernst du, wie man aus einzelnen Komponenten ein Gesamtsystem zusammensetzt, das Arbeitsschritte automatisch ausführen kann. Alle Schritte, die dafür nötig sind, zeigen wir dir. Du lernst bei uns, Schaltschränke aufzubauen, sie zu montieren und mit der Maschine und der Steuerung zu verdrahten. Nach diesen Installationsaufgaben bist du dabei, die Werkzeugmaschine Schritt für Schritt „zum Leben zu erwecken“ und gemeinsam mit deinen Industriemechanikerkollegen erste Testteile auf der Maschine herzustellen.

Bei Licon arbeitest du schon während deiner Ausbildung gemeinsam mit erfahrenen Elektronikern an echten Projekten und übernimmst wichtige, verantwortungsvolle Aufgaben

Video abspielen
Licon mt - Komm zu uns als Industriemechaniker | 24.10.2016

Das machst und lernst du bei uns

Während deiner Ausbildung zum Industriemechaniker bzw. zur Industriemechanikerin bei Licon lernst du, wie aus vielen einzelnen Komponenten eine Maschine entsteht. Deine Aufgabe als Industriemechaniker dabei ist es, verschiedene Geräteteile und Baugruppen herzustellen. Du lernst, die unterschiedlichen Zerspanungsverfahren zur Bearbeitung verschiedener metallischer Werkstoffe sowohl an handgesteuerten als auch an CNC-gesteuerten Maschinen anzuwenden. Das bedeutet: Drehen, fräsen und schleifen. Weiterhin erlangst du während deiner Lehre alle Kenntnisse, die im Rahmen der Vor- und Endmontage nötig sind. Das bedeutet, du begleitest die Entstehung der Maschine von der kleinsten Baugruppe bis hin zur gesamten Maschine. Sei dabei, wenn eine unserer neuen Werkzeugmaschinen im Rahmen der Inbetriebnahme die ersten Testteile herstellt, bevor sie auf den Weg zu unserem Kunden geht.

Bei Licon arbeitest du schon während deiner Ausbildung gemeinsam mit erfahrenen Kollegen an echten Projekten und übernimmst wichtige, verantwortungsvolle Aufgaben.

Video abspielen
Wir sind Licon. | 24.10.2016

Wir sind Licon. Als Systemlieferant von Fertigungslinien für die mechanische Serienbearbeitung komplexer Bauteile werden wir von unseren Kunden für unsere Qualität, unsere Schnelligkeit und unseren professionellen sowie innovativen Umgang mit Fragestellungen aller Art geschätzt. Unsere Kernkompetenz liegt hierbei in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb unserer Maschinen. International bekannt sind wir derzeit vor allem bei den Automobilherstellern sowie deren Zulieferern. Unser Erfolg basiert auf unserer überdurchschnittlichen Innovationstätigkeit der vergangenen Jahre, wodurch sich uns nun auch neue Märkte außerhalb der Automobilbranche erschließen. Neben unseren eigenen Niederlassungen in Dexter (USA/Michigan) und Peking (VR China) beschäftigen wir am Hauptsitz in Laupheim ca. 200 Mitarbeiter.

Was wir machen

Wir stellen Maschinen her, die unseren Anwender oftmals das entscheidende Quäntchen Wettbewerbsvorteil sichern. Diese Maschinen können Werkzeuge und Werkstücke selbst führen. Sie helfen dem Anwender Prozesse zu optimieren, Zeit und Geld zu sparen. Wir entwickeln und bauen diese Maschinen ganz den Ansprüchen unserer Kunden entsprechend. So stellen wir zum Beispiel Bearbeitungszentren her, die Bauteile komplett automatisch bearbeiten können. Zu unseren Kompetenzen zählen neben der Produktentwicklung auch die eigene Herstellung der Kernkomponenten unserer Maschinen sowie die Systemintegration und die Softwareentwicklung. Unsere Fertigungslinien für die mechanische Serienbearbeitung komplexer Bauteile sind weltweit bei renommierten Automobilunternehmen im Einsatz.

Was wir unseren Auszubildenden bieten

Wir bieten dir die Chance, in einem leistungs- und mitarbeiterorientierten Team zu arbeiten, in dem immer wieder neue Ideen und Lösungen gefragt sind. Wir setzen auf flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege, was ein gemeinschaftliches Arbeiten unterstützt.

Video abspielen
Horizontal - Doppelspindlig - Fünfachsig | 14.09.2016

Direktbeladung, Doppelschwenkträger oder Palettenwechsler, die LiFLEX Bearbeitungszentren sind mit allen drei Systemen verfügbar. So kann für jeden Anwendungsfall aus der gesamten Palette die optimale Lösung gewählt werden.

Ob LiFLEX II 444 mit 400 oder 450 mm, LiFLEX II 766 mit 750 mm oder LiFLEX II 1066 mit 1050 mm Spindelabstand. Für jede Kubatur findet sich die richtige Größe.

Seine besonders hohe Zerspanungsperformance gewinnt die LiFLEX aus der hohen dynamischen Steifigkeit. Damit ist Schwerzerspanung auch zweispindlig zu realisieren - wie bei den dargestellten Portalgehäusen von ZF. Für die sehr genauen Bearbeitungen auf Umschlag wird die i³-Technologie eingesetzt.

Bisher werden diese Bauteile auf Bearbeitungszentren ganz überwiegend in zwei Aufspannungen bearbeitet mit all den damit verbundenen Aspekten wie z.B. Umspannfehler. Das LiFLEX-Konzept mit seinen speziell dafür konzipierten Hublagen ermöglicht eine Fünfachsbearbeitung in einer Aufspannung. Der Arbeitsraum von LiFLEX Bearbeitungszentren ist dafür optimiert und bietet die Extrahöhe, die eine stehende Bearbeitung erfordert.

Bei Verwendung eines Palettenwechslers ist das flexible Umrüsten ein Kinderspiel. Das Wechseln von einem Werkstück zum anderen in nur 20 Minuten ist tägliche Praxis. Mit seinem integrierten Nullpunkt-Spannsystem werden Paletten mit Spannvorrichtungen gewechselt und bereits das erste Teil wieder in Qualität gefertigt. Der Doppelspindler bleibt seither nicht nur den Großserien vorbehalten, sondern bietet jetzt auch den Produzenten kleinerer Losgrößen nennenswerte Stückkostenvorteile.

Mit der i³-Technologie können beide Spindeln unabhängig voneinander korrigiert werden. Damit werden mit dem LiFLEX Doppelspindler Bearbeitungen möglich, die bislang Einspindlern vorbehalten waren. Der Produktivitätsgewinn und die Platzersparnis sprechen deutlich für den Doppelspindler.
Übrigens, während die i³-Technologie optional ist, ist die i-Technologie mit unabhängigen Z-Achsen Standard in der LiFLEX.

Zustandsanalysen sind für die vorausschauende Instandhaltung eine zwingende Voraussetzung. Mit LAVA (Licon Added Value Analysis) bietet Licon den Blick in das Herz der Maschine hinein. Licon hat hier eine sehr ausgetüftelte Sensorik entwickelt und kombiniert diese mit Analyse-Software zur Maschinendiagnose.

Video abspielen
Optimierte Kubatur und höchste Zerspanperformance | 18.04.2016

LiFLEX II 766 im Einsatz bei der Fertigung von Portalgehäusen

Horizontale Bearbeitung – 5 Achsen – 2 Spindeln

Um den maximalen Nutzen des Doppelspindlers zu erzielen, kommt es auf die anforderungsgerechte Konfiguration an: Die doppelspindligen  Bearbeitungszentren von Licon zeichnen sich u.a. durch eine optimierte Abstimmung der Fahrwege und Schwenkkreise aus. Die horizontal angeordneten Spindeln ermöglichen einen kurzen Kraftschluss und sind bereits eine wesentliche Komponente des Erfolgs.

Video abspielen
Bearbeitung live auf der LiFLEX II 444 i DT | 01.06.2015

Die LiFLEX II 444 i DT bietet Preisattraktivität bei höchster Performance. Wie anspruchsvoll Ihre Anwendung auch sein mag - unser "Kraftpaket" zur 4- bis 5-Achs-5-Seitenbearbeitung mit unabhängigen Z-Achsen lässt keine Wünsche offen. Die trockenbearbeitungstaugliche HSK-100-Maschine überzeugt durch hohe Steifigkeit und Bearbeitungsgeschwindigkeit bei hauptzeitparalleler Beladung.

Video abspielen
LiFLEX II 444 i PC B2 Performance Check | 01.06.2015

Aluminium-Bearbeitung auf der doppelspindligen LiFLEX II 444 i mit Beladung durch Palettenwechsler

Video abspielen
LiFLEX II 444 i PC B2 - ein Blick ins Herzstück der Maschine | 17.04.2015

In Aktion:
Horizontale 5-Achs-Bearbeitung
Hauptzeitparallele Beladung durch Palettenwechsler
Technologischer Vorsprung durch unabhängige Linearachsen

Video abspielen
LiFLEX-Maschinenkonzept auf einen Blick | 12.09.2013

Eines für alle und alle für eins: Ob Rundtaktmaschine oder Bearbeitungszentrum, Leichtmetallbearbeitung oder Schwerzerspanung, Produktivität und / oder Flexibilität – unser LiFLEX-Baukastensystem bietet für jede Bearbeitungsaufgabe die passende Lösung. Tauchen Sie ein in die Welt der Werkzeugmaschinen von Licon mt.

Video abspielen
LiFLEX II 444 2U PC | 02.09.2013

Doppelspindlig: Turbolader-Bearbeitung

Die LiFLEX II 444 2U PC bietet Preisattraktivität bei höchster Performance. Wie anspruchsvoll Ihre Anwendung auch sein mag – unser „Kraftpaket“ zur 5-Achs-5-Seitenbearbeitung lässt keine Wünsche offen. Die trockenbearbeitungstaugliche HSK-100-Maschine überzeugt durch hohe Steifigkeit und Bearbeitungsgeschwindigkeit bei hauptzeitparalleler Beladung.

Video abspielen